Veranstaltungen

  • Berliner Firmenlauf

Mehrkampf als Breitensport

Partner



News And More

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Sponsoren

 
Dein Shirt-Dein Design
Ladenzeile.de ist die Shopping-Plattform f√ľr Sportbekleidung im Internet

11.4.2015: Licht und Schatten in Podebrady

Jacob in Aktion

Zum ersten großen Wettkampf der Saison im Straßengehen trafen sich am vergangenen Wochenende 230 Athleten aus allen Teilen der Welt in Podebrady (Tschechien). Mit dabei von der LG Nord Berlin: Francesco Tommasino und Jacob Stutzke.

Bereits im Training hat Jacob seine diesj√§hrigen M√∂glichkeiten angedeutet. In einem starken Feld konnte er bei ungewohnt sommerlichen Temperaturen seine pers√∂nliche Bestleistung auf 47:11min √ľber 10 Kilometer steigern. Das ist zugleich neuer LG Nord Rekord in der U20 und auch bei den M√§nnern. √úber die doppelte Distanz probierte sich Francesco. Er brach das Rennen jedoch vorzeitig ab, es lief nicht rund. So vertraut er auf die ‚Äě2. Chance‚Äú am kommenden Wochenende in Naumburg wenn es hei√üt gestiegenes Leistungsverm√∂gen bei den Deutschen Meisterschaften nachzuweisen. Dort sto√üen auch wieder Julius Kindermann und Leo K√∂pp zum Team.

JS

Ostern 2015: NORD-Athleten machen sich in Italiens Sonne fit

Ausflug nach Sienna
Die NORDler in Italien

Das allj√§hrliche Ostertrainingslager der LG NORD Berlin fand in diesem Jahr in der  Toskana, in Castiglione, statt. Das 19‚Äďk√∂pfige Team unter der Leitung der Trainer Nadine Gro√ükopf, Jan-Gerrit Keil und Tobias Dollase weilte vom 28.3.-10.4.2015 im sonnigen Italien und konnte unter guten Bedingungen hervorragend trainieren. Bergl√§ufe, Training am Strand oder im Stadion standen dabei auf dem Trainingsplan. Aber auch die ber√ľhmten Osterspiele wurden eifrig am Strand durchgef√ľhrt und brachten eine Menge Spa√ü. Der traditionelle Ausflug ging diesmal in die wundersch√∂ne, altert√ľmliche Stadt Siena, in der es auch ein leckeres Eis als Belohnung f√ľr die harten Trainingseinheiten gab. Einige von uns suchten auch die Schwefelthermen von Saturnia unter freiem Himmel auf, um im warmen Wasser richtig zu entspannen.

NG

Die neuen Deutschen Meister
Kr√§ftigen beim Fr√ľhst√ľck danach

11.4.2015: DM 100 km in St. Leon-Rot

Erfolge, Erfolge

Unsere LG Nord Ultrateam-Damen (Patricia Rolle, Grit Seidel, Silke Stutzke) werden Deutsche Mannschaftsmeister im 100 km Lauf unter wirklich schweren Bedingungen (Wind. Von √ľber 130 Teilnehmern sind 83 im Ziel angekommen).

Dazu viele tolle Einzelleistungen:

Patricia Rolle wird Deutsche Mesiterin in ihrer Altersklasse

Drei Vizemeister in ihren Altersklassen mit Grit Seidel, Hans-Joachim Dirkopf und Benjamin Brade!!

Benjamin Brade wird 5. in der Männer-Gesamtwertung und Patricia Rolle 7. bei den Frauen.

Dirk Kiwus und Daniela Dilling verpassen beide das Siegerpodest ihrer AK auf Platz 4 nur knapp.

Ergebnisse der DM 100km

Herzlichen Gl√ľckwunsch an Euch alle

LR

Vorbericht DM 100 km in St. Leon-Rot

Bernd Kalinowski

Am Sonnabend (11.4.2015) wird der Reigen der Freiluftmeisterschaften mit der 28. Auflage der längsten Meisterschaftsdisziplin des DLV eröffnet. Im Feld der 132 Starter werden auch elf Freunde der LG Nord stehen.

Im Frauenrennen, in dem sich 31 Damen aus ganz Deutschland messen werden, stehen mit Patricia Rolle, Annett Bahlcke und Grit Seidel drei Damen, die berechtigte Aussicht haben, den ganz großen Titel in der Mannschaftswertung einzufahren.

Patricia hat dar√ľber hinaus die M√∂glichkeit in die N√§he der Einzelmedaillen zu laufen. Allerdings ist dieses Rennen ihr erster ‚Äěernsthafter‚Äú 100-km-Lauf. Ihr Ziel ist es, die 9-h-Marke zu unterbieten. Mit Silke Stutzke und Daniela Dilling stehen zwei weitere erfahrene Ultral√§uferinnen im Team, die jedoch eher das Team absichern helfen und das pers√∂nliche Training f√ľr die noch l√§ngeren Ereignisse der Folgemonate als Motivation zum Start sehen.

Im Feld der knapp einhundert m√§nnlichen L√§ufer ist die LG Nord ebenfalls mit f√ľnf Wettk√§mpfern vertreten.

Hier ist die Konkurrenz breit aufgestellt, dennoch darf der Blick aufs Podium f√ľr die Mannschaft nicht verboten sein. Dirk Kiwus war im Vorjahr in den Top Ten der deutschen Rangliste vertreten und ist am ersten Einsatz im Nationaltrikot nur denkbar knapp vorbeigeschrammt.

Mit einem guten Ergebnis k√∂nnte er f√ľr dieses Jahr dieses ehrgeizige Ziel erneut anvisieren. Eine Zeit schneller als 7:30h sollte m√∂glich sein.

Mit Benjamin Brade hat er einen jungen L√§ufer neben sich, der auch nahe an die 8:00h laufen kann. Aber auch f√ľr ihn gilt:  Qualit√§tstraining f√ľr die 24-h-DM in einigen Wochen.

Achim Dierkopf strebt eine Einzelmedaille in seiner Altersklasse (M65!) an. Das Vorhaben scheint realistisch, wenngleich der Hauptkonkurrent Karl Graf nur schwer zu schlagen sein wird. 


Der gro√üe Unbekannte im Rennen d√ľrfte Jens Rossa sein. Ihm ist im positiven Sinn alles zuzutrauen. Wir sind im Team selbst gespannt und erhoffen uns, positiv √ľberrascht zu werden.

Auf Bestleistungskurs m√∂chte sich Bernd Kalinowski bewegen. Aus seiner Sicht wird es Zeit f√ľr das erste Ergebnis unter zehn Stunden.

F√ľr alle das wichtigste Ziel: ankommen, denn 100 Kilometer sind schon sehr speziell....

Leider derzeit noch au√üer Konkurrenz startend wird Dominik Pick vermutlich eine der besten Leistungen des Tages erlaufen. Dominik hat seit 1. September 2014 seinen Startpass bei der LG Nord und ist ‚Äď Europ√§er.

Wenn die gleichen Ma√üst√§be an Fu√üballer angelegt werden w√ľrden, d√ľrfte niemand mehr Interesse an Transfers haben. Ein Ausl√§nder aus einem EU-Staat hat ein Jahr ‚ÄěWartezeit‚Äú, bis er bei Deutschen Meisterschaften starten darf.

Es w√§re spannend zu erfahren, ob das mit EU-Recht in √úbereinstimmung steht (Stichwort Freiz√ľgigkeit).

JS

Heidrun Roggensack ist neue Breitensportwartin

Heidrun Roggensack ist kommissarisch als neue Breitensportwartin f√ľr den SC Tegeler Forst von dessen Vorstand ernannt worden. Heidrun ist seit 40 Jahren im Verein und war in ihrer aktiven Zeit eine erfolgreiche Sprinterin. Seit √ľber 25 Jahren ist Heidrun als qualifizierte Trainerin im Breitensport t√§tig. Der Vorstand dankt Heidrun f√ľr die √úbernahme der wichtigen Aufgaben und w√ľnscht ihr viel Erfolg bei der T√§tigkeit als Breitensportwartin.

Bettina Altenburg, die bisher die Aufgaben der Breitensportwartin wahrgenommen hatte, erkl√§rte anl√§sslich der diesj√§hrigen Jahreshauptversammlung ihren R√ľcktritt. Der Vorstand dankt Bettina noch einmal sehr herzlich f√ľr die jahrelang geleistete Arbeit.

Ausschreibung zum Mehrkampftag

Am 9. Mai 2015 findet wieder unser jährlicher Mehrkampftag im Stadion Finsterwalder Straße statt. Ab der U12 gibt es die Möglichkeit, einen 3- bzw. 4-Kampf zu absolvieren.

Hier findet Ihr die ausf√ľhrliche Ausschreibung.

22.03.2015 Hallen-KIDS-Cup mit Rekordbeteiligung

Sieger in der U8-unsere Nordmännchen
Stabweitsprung beim HKC

13 Vereine schickten insgesamt 44 Teams (Teilnehmerrekord!!!) in drei Altersklassen zum 13. Hallen-KIDs-Cup der LG Nord Berlin in die Rudolf-Harbig-Halle am Olympiastadium. Kinderleichtathletik hat bei uns schon eine lange Tradition und somit organisierten √ľber 50 Helfer diese Veranstaltung wieder mit sehr viel Herzblut und Leidenschaft.

Knapp 400 Kinder traten in verschiedenen gemischten Teams gegeneinander an und gaben dabei ihr Bestes. 5 Disziplinen musste jede Altersklasse in jeweils 5 Minuten absolvieren. Da gab es die H√ľrden-Pendelstaffel, bei der √ľber eine Strecke von bis zu 40m gesprintet und auf dem R√ľckweg √ľber H√ľrden gelaufen werden musste. Bei der Stabweitsprung-Staffel wurden die Kinder der U 10+12 bereits mit Bambusst√§ben an den Stabhochsprung herangef√ľhrt, was den Kindern sichtlich Spa√ü machte. Bei der Raketenwurf-Staffel hie√ü es ‚Äěweit werfen und auffangen‚Äú. Jede Mannschaft teilte sich auf und versuchte die Rakete nicht nur weit zu werfen sondern auch noch aufzufangen, denn daf√ľr gab es noch Extrapunkte. Nach der vorletzten Disziplin, der Sprung-Staffel, ging es dann auf die Biathlon Strecke. Dabei mussten die Kinder innerhalb von 15 Minuten so viele Runden mit den verschiedensten Hindernissen absolvieren und am Ende jeder Runde 3 von 6 B√§llen in den L√∂chern der Biathlon-Wurfwand versenken. Ein kraftvoller Schlussakt f√ľr die Kinder, den sie aber auch mit viel Begeisterung und gegenseitiger Anfeuerung hervorragend absolvierten.

Der KIDS-Cup verbindet also auf spielerische Art und Weise die vielfältigen Möglichkeiten der Leichtathletik in einem Wettkampf und schaffte somit einen Tag zum sportlichen Spaß haben.

Rekordteilnahme, tolle Wettkämpfe, sensationelle Stimmung, fantastische Leistungen der Kinder, so kann man den HKC kurz zusammenfassen. Durch das 5 Minuten-Prinzip waren auch alle Teilnehmer jeder Altersklasse innerhalb von 2 Stunden mit dem Wettkampf, inkl. der Siegerehrung fertig. Ein weiterer Zustand, den alle Beteiligten als sehr positiv empfanden.

RoMe

Ergebnisse U8     Ergebnisse U10     Ergebnisse U12

Hier geht¬īs zum Bericht unseres Medienpartners Hauptstadtsport.tv

UNSERE VEREINS- & WETTKAMPF KLEIDUNG

Eure Vereins- & Wettkampfkleidung wartet auf Euch. Vom Einzelteil bis hin zur vollständigen Ausstattung könnt Ihr Euch mit neuen Sportsachen einkleiden. Nähere Informationen zu Größen und Preisen erhaltet Ihr bei Claudia Köhn (Telefon 40 58 65 21) in der Geschäftsstelle (Mo 13-18 Uhr und Fr 9:00-12:00 Uhr).

Liebe Eltern, das ist ein spitzen Weihnachtsgeschenk f√ľr unsere Lieblinge, denn bald schon steht der Weihnachtsmann vor der T√ľr! 

Außerdem legen wir Euch bei diesem Wetter unseren SC TF-Regenschirm und unseren kuschligen Vereinsschal wärmstens ans Herz.

EINFACH DIE BILDER ANKLICKEN UND IHR K√ĖNNT DIE SACHEN EUCH IN GRO√üFORMAT ANSCHAUEN.

 

DIE WETTKAMPFKLEIDUNG IST BEI WETTK√ĄMPFEN, AB DER JUGEND U18, F√úR ALLE STARTERINNEN UND STARTER VERPFLICHTEND.