22./23.02.2014: Vorschau Deutsche Hallenmeisterschaften in Leipzig

LG NORD - Athleten mit Medaillenhoffnungen

Spr├╝nge stehen diesmal im Focus

 

Kann Ra├║l Spank sein Comeback in dieser Wintersaison bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig mit einer Medaille kr├Ânen, oder springt er sogar um den Titel mit? Die Vorzeichen lassen einiges hoffen. Zuletzt sprang Ra├║l beim Meeting in Arnstadt ├╝ber 2,24 Meter, nachdem der ehemalige WM-Dritte nach anderthalbj├Ąhriger verletzungsbedingter  Zwangspause im Januar in Berlin  2,11 Meter und anschlie├čend in  Dresden 2,18 Meter ├╝berquert hatte. Konkurrenten um den Platz ganz vorne d├╝rften vor allem Martin G├╝nther (LG Eintracht Frankfurt) und Mateusz Przybylko (TSV Bayer 04 Leverkusen) sein. Auch wenn das Jahr 2014 zun├Ąchst nach seinem Bekunden ein ÔÇ×├ťbergangsjahr ÔÇ× sein soll, so sind, neben der wiedergewonnenen Freude an den hohen Spr├╝ngen, auch der Ehrgeiz um gute Leistungen und sportliche Erfolgen geweckt.

 

Bei den Frauen steht Jossie Graumann vor ihrer ersten Bew├Ąhrungsprobe im Frauenbereich. Die JEM-Teilnehmerin des Vorjahres ist der Jugendklasse entwachsen und hat mit 1,82 Meter in diesem Winter schon eine neue Bestleistung aufgestellt. In der aktuellen Deutschen-Hallenbestenliste wird sie auf Platz drei gef├╝hrt.

 

Im Weitsprung der M├Ąnner hat Stephan Hartmann nach seiner Saisonbestleistung von 7,55 Meter sicher ÔÇ×weitere Spr├╝ngeÔÇť im Visier. Seine Zielsetzung ist die Endkampfteilnahme der besten acht und damit eine gute nationale Platzierung.

 

Ob Carsten Schlangen sich bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften f├╝r die 1.500 Meter- oder 3.000 Meter-Distanz entscheidet, bleibt abzuwarten. Im letzten Jahr hatte er ├╝ber 3.000 Meter erfolgreich den Titel geholt. So k├Ânnte es gut sein, dass er sich auch diesmal wieder auf diese Strecke konzentriert.

 

Bei den Frauen startet die JEM-Teilnehmerin des letzten Jahres, Caterina Granz, ├╝ber 1.500 Meter, obwohl sie auch die 800 Meter gemeldet hat. In einem schnellen Rennen k├Ânnte eine neue pers├Ânlich Bestzeit winken.

 

Wir w├╝nschen unseren Athleten in Leipzig eine erfolgreiche, aber auch verletzungsfreie Deutsche Hallenmeisterschaft.