29/30.06.13 Bauhaus Juniorengala Mannheim

Marc Koch
Caterina Granz (Mitte)

5 Nordler auf dem Weg zur EM nach Rieti - historisches Rekordfestival in Mannheim

Wie immer versprachen die U20 EM Ausscheidung in Mannheim bei der Bauhaus-Juniorengala gegen starke internationale Konkurrenz sehr spannende Wettk├Ąmpfe. Dass es f├╝r die Athleten der LG Nord Berlin aber so gut laufen w├╝rde war nicht zu erwarten.

Marc Koch lief sensationell bei viel Wind im allerletzten Versuch mit 47,26s eine neue 400m-Bestzeit und blieb 4/100s unter Norm, die EM in Rieti kann f├╝r ihn also kommen.
Cati Granz war bereits im Besitz der Norm, aber sie ist in Mannheim auf Sieg gelaufen und wurde nach einem taktisch klugen Rennen mit Bestzeit von 4:20,89s f├╝r ihren Mut belohnt und machte damit ihrem Coach Jive M├╝ller ein sch├Ânes Geburtstagsgeschenk!

Richtig los ging es dann am Sonntag.

Jossie Graumann wurde dritte im Hochsprung mit 1,78m und sicherte sich damit souver├Ąn als beste Deutsche ihr Rieti-Ticket. Es folgte Marcel Matth├Ąs mit einem fabelhaftem 400m-H├╝rden-Lauf. In 52,12s setzte er sich mit neuer Bestzeit an die Position sieben in der europ├Ąischen Bestenliste und darf damit trotz um 12/100s verpasster Norm auf ein Nominierung f├╝r Rieti hoffen. Caterina Granz lief einen Tag nach ihrem 1500m-Sieg auch ├╝ber 800m schon wieder pers├Ânliche Bestzeit. Mit 2:05,04min verbessert sie als f├╝nfte auch ihren eigenen LG Nord-Rekord. Trotz JEM Norm ├╝ber beide Strecken wird sie aber in Rieti wohl die 1500m in Angriff nehmen. Vorher steht aber noch ein Testwettkampf in Lausanne/SUI an.

├ťber 800m der U20 liefen die Trainingspartner Lando Dieke nach verschlafener erster Runde und Mark Dobrzykowski mit kleinen Schw├Ąchen im Finish beide zu neuen Bestzeiten. 1:53,32min f├╝r Lando und 1,53,38min f├╝r Mark reichten zwar nicht f├╝r die Norm, aber davon war auch gar nicht auszugehen. Vielmehr ├╝berwog als Achter und Neunter die Freude dar├╝ber, dass sie von den deutschen Athleten die Pl├Ątze zwei und drei belegen konnte.

Unterm Strich entwickelte sich die Juniorengala in Mannheim f├╝r die LG Nord Athleten zum reinsten Rekordfestival. Zwar verzichtete Stephan Hartmann auf einen Weitsprungstart um seine Beugermuskulatur zu schonen, als zweiter der deutschen Bestenliste darf er sich mit 7,64m aber auch noch Hoffnungen auf die EM in Rieti machen. 5 Starter von der LG NORD bei einer JEM und noch weitere 4 Berliner Starter, die nominiert werden k├Ânnten, das ist ein historisch gutes Abschneiden f├╝r die Leichtathleten aus dem Norden Berlins.

Zeitgleich zu den Erfolgen in Mannheim erlief sich Carsten Schlangen beim Diamond League Meeting in Birmingham in einem sehr starken internationalen 1500m-Feld mit 3:37,97min einen siebten Platz. Zur Zeit bietet er reihenweise Zeiten unter 3:40min an und scheint f├╝r die Deutschen Meisterschaften der M├Ąnner und Frauen n├Ąchste Woche in Ulm bestens ger├╝stet. Dort k├Ânnte er seinen sechsten Deutschen Freilufttitel bei den M├Ąnnern ├╝ber 1500m gewinnen. Auch die Rieti-Starter werden in Ulm an den Start gehen.