Homepage LG NORD Berlin Homepage LG NORD Berlin
TESTSEITE

Deutsche Meisterschaften U23, Heilbronn 30.06.-01.07.2018

Medaillen-Trio: Vanessa, Lennart, Dan

Vanessa Hammerschmidt neue Deutsche Meisterin

Dan Bürger mit starkem Finish zu Bronze

Lennart Mesecke mit Silber belohnt

Starkes LG Nord Team: obere Reihe: Vanessa, Theresa, Michele, Lena, Johannes, Dan, Leonie, Charlotte (vlnr), untere Reihe: Lennart, Isabella (vlnr)

Unser Trainer Team: Nadine Großkopf, Ulli Merkert, Jan Gerrit Keil, Tobias Dollase (vlnr)

Super Erfolge für unsere U23 Athletinnen und Athleten bei den diesjährigen Deutschen U23 Meisterschaften in Heilbronn. Bei bestem Leichtathletikwetter gewannen die Nordler Gold, Silber, Bronze und glänzten zudem mit zahlreichen Top Platzierungen.

Vanessa Hammerschmidt sprintet souverän zum Titel über 100m Hürden

Die Deutsche U20 Meisterin aus dem letzen Jahr Vanessa Hammerschmidt war die dominierende Sprinterin im 100m Hürdenwald. Locker und leicht gewann Vanessa ihren Vorlauf in 13,77 sek. und war als Vorlaufschnellste heiß auf den Endlauf. Bahn 4 war im Endlauf für Vanessa die Bahn zum Titelgewinn. Vom Start weg liess Vanessa keinen Zweifel daran, dass sie das Finale für sich entscheiden will. Nach dem Sprint über die 10 Hürden war klar: Sieg und Titelgewinn für Vanessa.  Auf der Anzeigetafel leuchtete die Zeit von ausgezeichneten 13,37 sek. Das wäre neuer LG Rekord, doch leider bei unzulässigem Rückenwind von 2,4 m/sek. Der Rekord wird fallen, da waren sich die Experten einig.

Silber über 3000m Hindernis für Lennart Mesecke

Die Mission Titelverteidigung wäre für Lennart Mesecke beinahe in Erfüllung gegangen. Erst in der Schlussrunde übernahm der Vorjahreszweite Patrik Karl (TV Ochsenfurth) die Führung und Lennart versuchte mit großem Kampfgeist Patrik Karl noch zu überholen, musste aber die Stärke seines Gegners an diesem Tag anerkennen.  Lennart war nach dem Lauf glücklich über seine Silbermedaille.

Dan Bürger mit starker Endphase zu 5000m Bronze

16 Läufer stellten sich dem Starter über die 12,5 Runden. Schon nach den ersten Runden war für die Insider klar, heute wollte Dan Bürger ganz vorne mit dabei sein. Als die Glocke zur letzte Runde läutete war Dan noch ein gutes Stück von den Podiumsplätzen weg, aber mit einem unwiderstehlichen Schlussspurt auf der Zielgeraden erkämpfte sich Dan die Bronzemedaille und zu Silber fehlten knapp 3 Zehntel.

Starke Vorstellungen von Isabella, Lena und Carmen.

Nach dem 400m Hürden Vorlauf war Lena Seifert nicht zufrieden. Für den Endlauf zeigte sich Lena kämpferisch und ging ihr Rennen auf der ungünstigen Innenbahn energisch an. Im Ziel freute sich Lena über einen ausgezeichneten 4. Platz und Saisonbestzeit von 61,03 Sek.

Schon im 800m Vorlauf bot Isabella Kuhn als Vorlaufzweite eine überzeugende Leistung. Im Endlauf ging Isabella konzentriert zur Sache und war während des gesamten Rennes immer auf der Höhe des Geschehens.  Am Ende fehlte eine knappe Sekunde zur Bronzemedaille.  Mit dem 4. Platz und einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:08,56 min. konnte Isabella sehr zufrieden sein.

Zufrieden war auch Carmen Schultze-Berndt mit ihrer Leistung über 1500m. Schon im Vorlauf spürte man, Carmen war in Top-Form. Als Vorlauf Dritte in 4:33,93 min. qualifizierte sich Carmen klar für das Finale, das sich zu einem klassischen Meisterschaftsrennen entwickelte. 3 Runden bummelten die Finalistinnen über die Bahn und in der letzten Runde ging die Post ab. Carmen zeigte ungeahnte Sprintqualitäten und lief auf einem sehr guten 5. Platz ins Ziel.

 

Hochspringerin Leonie Reuter unzufrieden

Bis zur Höhe von 1,74m nahm Leonie alle Sprunghöhen im ersten Versuch ohne Probleme. Doch bei 1,78m, einer Höhe die Leonie in diesem Jahr mehrfach übersprungen hat, traten Probleme auf und auch der letzte Versuch über diese Höhe wollte nicht gelingen. Eine wenig Enttäuschung über den 6.Platz war Leonie anzumerken.

400m Hürden Spezialist Johannes Wuthe war als erster Starter des LG Nord Teams am Start und wurde für seinen ausgezeichneten Lauf mir der neuen persönlichen Bestzeit von 54,43 Sek. belohnt. Am Ende fehlten 2 Hundertstel zur Teilnahme am Endlauf.

Diskuswerferin Michelle Berger erwischte nicht ihren besten Tag und kam als Neunte nicht in den Endkampf der besten acht.

4x400m Juniorinnen Staffel erreicht Platz 8.

In der Besetzung Charlotte Wolff, Isabella Kuhn, Therese Köchl und Schlussläuferin Lena Seifert erreichten unsere Staffelläuferinnen einen bemerkenswerten 8. Platz von insgesamt 17. Staffeln.

Ein Dank an alle Trainer und Betreuer.

Alle Ergebnisse:

Männer U23:

5.000 Meter: 3. Dan Bürger 14:49,65 min 400 Meter Hürden: VL: Johannes Wuthe 54,43 sec (PBL) 3.000 Meter Hindernis: 2. Lennart Mesecke 8:50,58 min

Frauen U23:

800 Meter: 4. Isabella Kuhn ) 2:08,56 min (VL: 2:10,49 min) 1.500 Meter: 5. Carmen Schultze-Berndt 4:49,45 min (VL: 4:33,93 min ),  100 Meter Hürden: 1. Vanessa Hammerschmidt  13,37 sec (VL: 13,77 sec ) 400 Meter Hürden: 4. Lena Seifert 61,03 sec (VL: 62,22 sec 4x400 Meter: 8. LG Nord Berlin (Charlotte Wolff, Isabella Kuhn, Theresa Köchl, Lena Seifert) 3:55,71 min Hochsprung: 6. Leonie Reuther  Diskuswurf: 9. Michelle Berger (LG Nord Berlin) 44,15 m