Homepage LG NORD Berlin Homepage LG NORD Berlin
TESTSEITE

25. Midsommar Nacht Sportfest, Momsenstadion, 22.06.2018

LG Nordler überzeugten mit vielen Siegen und Bestleistungen

Am Freitagabend war es soweit, dass die Athleten die neue Bahn im Mommsenstadion testen konnten. Nach einem guten Jahr Bauzeit trafen sich die Wettkämpfer zum 25. Midsommar Nacht Sportfest des SCC Berlin. Bei guten Bedingungen konnten unsere Athletinnen und Athleten auf der neuen Bahn zahlreiche Siege erringen und persönliche Bestleistungen aufstellen.

Bei den Sprintwettbewerben über 100m überzeugten Lynn Böttcher und Johannes Wuthe mit neuen persönlichen Bestleistungen. Lynn steigerte sich als Siegerin des Endlaufes der U 20 auf bemerkenswerte 12,66 sek. (VL 12,98 sek.). Johannes glänzte im Vorlauf mit 11,31 sek. Diese Zeit konnte er als Sieger im Endlauf nicht mehr steigern (11,42 sek.).

Auf der Stadionrunde ließ sich Marcel Matthäs den Sieg nicht nehmen. Nach furiosem Beginn fehlten am Ende ein paar Körner für eine Zeit unter 50 sek. (50,10 sek.). Siegreich waren auch Emelie Wolff und Martha Sauter über 400m. Emelie gewann in der U 20 mit neuer Bestzeit von 61,89 sek. und Martha bei den Frauen in 58,28 sek.

Im Mittelpunkt standen die Mittelstrecken. Im 800m Männer Lauf konnte Marco Bacchetta als Drittplatzierter eine neue Bestzeit mit 1:53,73 min.  aufstellen. Absoluter Höhepunkt war der 1500m Lauf bei den Frauen. Gleich 6 LG Läuferinnen stellten sich dem Starter. Cati Granz machte die Pace bis zur 1000m Marke, danach übernahm Deborah Schöneborn die Spitze gefolgt von Isabella Kuhn, Carmen Schultze-Berndt, Rabea Schöneborn, die wenig später das Rennen aufgab und Luisa Boschan. Deborah und Isabella trieben sich gegenseitig zu neuen Bestleistungen. Im Ziel hatte Deborah (4:25,37 min,) knapp vor Isabella (4:25,42 min.) gewonnen. Dritte wurde Carmen in 4:32,23 min und verfehlte die Norm für die Deutschen Meisterschaften über diese Strecke um gerade mal 0,73 sek. Luisa komplettierte als Vierte in 4:37,85 min. die großartige Mannschaftsleistung.

Freundstrahlende Gesichter gab bei den Läuferinnen und Läufern der beiden 4x100m Staffeln in der U 20. Startläuferin Sarah Ahmed brachte das Staffel Team in Führung, die Carolin Joyeux auf 2, Charlotte Wolff in der Kurve und am Schluss Lynn Böttcher nicht mehr abgaben. So gewannen die vier jungen Damen in sehr guten 48,10 sek..

Was die Mädchen können, können wir auch sagten sich Luis Eggert als Startläufer, Johannes Wuthe auf 2, Nathan Rober in der Kurve und Schlussläufer Frederik Prinz Menzel und holten sich in 43,84 sek. den Sieg.

Ergebnisse:

W U20:

100m 1. Lynn Böttcher 12,66 sek. (VL 12,92 Sek.) VL Emelie Wolff 13,89 sek. 400m: 1. Emelie Wolff 61,89 sek. 4x100m 1. LG Nord 48,60 sek. (Sarah Ahmed, Carolin Joyeux, Charlotte Wolff, Lynn Böttcher)

Frauen:

400m 1. Martha Suter 58,28 sek. 1500m 1. Deborah Schöneborn 4:25,37 min. 2. Isabella Kuhn 4:25,42 min. 3. Carmen Schultze-Berndt 4:33,23 min. 4. Luisa Boschan 4:37,85 min. aufgegeben: Cati Granz, Rabea Schöneborn

M U20

100m 1. Johannes Wuthe 11,42 sek. (VL 11,31 sek.) 4. Nathan Rober 12,11 sek. (VL 12,04 sek.) 7. Jonas Heymen 12,46 sek. (VL 12,48 ‚Sek.) 8. Jost Hoffmann 12,68 sek. (VL 12,52 sek.) 200m 13. Jonas Heymen 25,47 sek. 15. Jost Hoffmann 25,63 sek. 4x100m 1. LG Nord 43,84 sek. (Luis Eggert, Johannes Wuthe, Nathan Rober, Frederik Prinz Menzel)

Männer

100m VL Dennis Lux 11,80 sek., Christian Lippoldt 12,27 sek. 400m 1. Marcel Matthäs 50,10 sek. 4. Christian Lippoldt 53,81 sek. 800m 3. Marco Bacchetta 1:53,72 min. 4. Nikolas Kelm 2:91,09 min.1500m 3. Arnaud Taki 4:04,59min. 5. Marco Riege 4:17,53 min. 6. Pascal Farin 4:18,32 min. 7. Maximilian Granz 4:19,69 min.