Homepage LG NORD Berlin Homepage LG NORD Berlin
TESTSEITE

LG NORD Nachwuchs vor der Sommerpause … aber dann …!

v.l. Ole Hartlieb, Jan-Niklas Gwizdek, Tom Sonntag und Luke Böhme

Während die „Großen“ an diesem Wochenende bei der Deutschen U23-Meisterschaft in Heilbronn an den Start gehen und in den nächsten Wochen die Deutschen Männer & Frauen in Nürnberg folgen (21./22.07.2018), hat der U16-Nachwuchs zunächst die Sommerpause vor sich. In einer kürzeren, aber intensiven Vorbereitungszeit mit „Ferientraining“ stehen die Deutschen U16-Meisterschaften in Bochum/Wattenscheid am Ende der Berliner Sommerferien (18./19.08.2018) auf dem Programm, gefolgt vom Endkampf der TEAM-DM am 15.09.2018 in Lage.

Die „Offenen Berliner Meisterschaften“ am 16./17. Juni 2018 im Sportforum Hohenschönhausen waren die leistungsmäßige Basis für die Teilnahme von zwei Jungs der U16 zu ihren Deutschen Meisterschaften.

Tom Sonntag steigerte sich im Speerwurf des Meisterschaftswettbewerbs von seinem Saisoneinstieg mit 44,60 m auf eine fast sensationelle Weite von 52,11 m. Er schaffte damit die Norm für die Deutschen U16-Meisterschaften und blieb nur 55 cm unter dem LG NORD-Rekord von Sebastian Goltz mit 52,66 m aus dem Jahr 2000. Nach dem Urlaub mit seiner Familie wird er von Trainerin Carina Balcerowski dann sicher optimal auf die „Deutschen“ vorbereitet.

Luke Böhme mit zweifachem LG NORD-Rekord

Bereits in seinem ersten Rennen über 300 m im April zeigte Luke Böhme seine Möglichkeiten im Langsprint. Mit einer Zeit von 37,93 sec. schaffte er die Norm für die „Deutschen“ über diese Strecke. Die Berliner Meisterschaften brachten dann zwei überragende Leistungen für den jungen Nachwuchsathleten des Jahrgangs 2003.
Am 1. Tag des Meisterschaftsprogramms lief er bei seinem Einstieg über die 300m-Hürden-Distanz einen neuen LG NORD-Rekord mit 42,03 sec. und damit ebenfalls die Norm zur U16 DM. Er verbesserte mit seiner Zeit den Rekord von Dominic Schupp aus dem Jahr 2009 von 42,91 sec.

Am 2. Meisterschaftstag konnte Luke auch über die flache 300m-Strecke noch zulegen und lief mit 37,42 sec. ebenfalls einen neuen LG NORD-Rekord. Diesmal verbesserte er den „Altrekord“ von Benjamin Müske aus dem Jahr 1999 von 37,5 sec. mit der damaligen Handzeitnahme.

Wenn Yvette Dounia vom Partnerverein BSC Rehberge, die den Diskus bereits 36,98 m geworfen und im Kugelstoßen bisher eine Weite von 12,59 m erzielt hat, wieder voll trainieren kann, wird die LG NORD Berlin mit drei Nachwuchsathleten hoffnungsvoll bei den Deutschen U16-Meisterschaften starten.