Die neuesten Nachrichten

Bericht Gerhard-Schlegel Sportfest 12.1.2019

Erstellt von Nadine Großkopf | |   Wettkampf

Gelungener Einstand in die Hallensaison

Traditionell wurde die Hallensaison der Leichtathleten mit dem Gerhard-Schlegel Sportfest eingeläutet. So starteten auch am vergangenen Samstag 34 Nordler in der Rudolf-Harbig-Halle ihren Auftakt. Den Anfang machten die Kurz-Hürden-SprinterInnen. Dabei testete Vanessa Hammerschmidt im Vorlauf der Frauen über 60m Hürden ihre Qualitäten und gewann in guten 8,50s. In der männlichen Jugend U18 konnten gleich drei Teilnehmer über 60m Hürden gestellt werden, wobei Jost Hoffmann in 9,07s das Finale erreichte und dort auf Platz 8 lief.  Einen starken Weitsprung absolvierte Caroline Joyeux. Die Dreispringerin der LG NORD Berlin kam bereits im 5. Versuch auf tolle 5,93m, ehe sie im letzten Versuch noch einen drauf packte und bei 5,99m landete. Damit überbot sie die Norm für die deutschen Jugendmeisterschaften (5.85m) in Sindelfingen deutlich. Gemeinsam konnte sie mit ihren Staffelkolleginnen Charlotte Wolff, Lynn Böttcher und Semira Romero in der 4x200m Staffel in guten 1:46,09min den zweiten Platz erreichen und ebenfalls die DJM-Norm unterbieten. In der männlichen Jugend U20 kam Sprinter Frederik Prinz-Menzel über 60m in den B-Endlauf, den er mit seiner zweitschnellsten gelaufenen Zeit von 7,29s als Zweiter beendete. Nun fehlen ihm nur noch 0,14s zur DJM-Norm. Auch Hochspringerin Jossie Graumann teste im Sprint ihre Fähigkeiten. In neuer persönlicher Bestleistung von 7,87s wurde sie nicht nur tolle Vierte, sondern zeigt, dass sie nach ihrem Bänderriss im letzten Jahr wieder fit ist. Ole Görzig flog im Hochsprung der männlichen Jugend U20 auf eine neue Hallenbestleistung von 1,76m und belegte damit Platz 5 gegen teilweise 2 Jahre ältere Konkurrenz. Jannis Schneider kam im Kugelstoßen der männlichen Jugend U18 auf hervorragende 14,60m, was ihm Platz 2 beschwerte. Unsere Mittelstreckenathleten testen v.a. in den Unterdistanzen. So kam Thilo Brill, der von Anfang an sein Tempo selbst gestalten musste, über 1000m in starken 2:30,72min als Erster über die Ziellinie. Seine Trainingspartner Leonie Kilbert (weibliche Jugend U20) und Maximilian Granz (Männer) erreichten über 600m in guten 1:38,62min bzw. 1:25,30min den 2. Platz und zeigten, dass sie gut für die 800m gerüstet sind. Auch Lang-Hürdler Johannes Wuthe teste im ersten Männerjahr seine Schnelligkeit und belegte über 150m, welche er in neuer persönlicher Bestzeit von 16,72s lief, dass mit ihm zu rechnen ist. Viele junge Athleten der U18 steigerten ihre Leistungen deutlich und lassen für die Zukunft hoffen. Damit ist ein guter Auftakt ins Jahr 2019 gemacht und die Athleten können gestärkt in die Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der nächsten zwei Wochen gehen.

Am 13.01.2019 wurde im Rahmen des Schlegel-Sportfestes die Berlin-Brandenburgische Meisterschaft im Bahngehen ausgetragen. Hier konnte Francesco Tommasino mit neuer PB in 22:19 min Berliner Meister werden. Zoe Schubert wurde Meisterin über 3000m in 15:56 min.

v.l. Caro, Charlotte, Lynn, Semira - Foto: Byron Casfor
Caroline Joyeux - Foto: Byron Casfor

Events/Termine

22.05.2019 - IKK BB Berliner Firmenlauf

Infos