Berlin-Brandenburgische Meisterschaften in den Langstaffeln am 26. September 2020 auf dem Sportplatz Wullenweberwiese in Berlin-Tiergarten

Erstellt von Bernd Kunze | |   LG NORD

Vergabe der letzten Berliner Titel in der „Late-Late-Season“

Nach dem nahezu alle Meisterschaften auf Berliner Ebene zum Saisonende erfolgreich durchgeführt wurden, gab es als „Zugabe“ noch die Berliner Langstaffelmeisterschaften für alle Altersklassen. Nach sonnig, warmen Herbsttagen in der letzten Woche, kündigte sich am Samstag das kühle und feuchte Herbstwetter an. Genau zur Hälfte der Veranstaltung um 12:00 Uhr setzte der angekündigte Regen auf dem Gelände des TSV Guts-Muths an der Wullenweberstraße ein.

Da für fast alle Nord´ler die Saison Mitte September bereits zu Ende gegangen war, um nach entsprechender Regeneration im Oktober in das Wintertraining für die neue Saison einzusteigen, waren nur die jungen Mädchen der U14 noch einmal zu Meisterschaften und dem vollen Einsatz in der 3x800m-Staffel aufgerufen.

Mit vier Staffel gelang das auch eindrucksvoll, wenn auch genau zur Startzeit um „high noon“ (12 Uhr mittags) der unangenehme Regen einsetzte. Während die erste Staffel der LG NORD mit Mädchen des Partnervereins VfB Hermsdorf im leistungsstarken 1. Lauf starten durfte, musste die anderen drei Staffeln im 2. Zeitlauf antreten. So konnte die 2. Staffel mit Lotta Edzards, HannahBischoff und Hannah Suhr ohne Konkurrenz nur gegen die Zeit laufen. Sie schlugen sich aber beachtlich und liefen mit 8:07,58 min die insgesamt viertschnellste Zeit, verpassten dabei knapp eine Medaille. Die 3. Staffel mit Lea Dieckmann, Carolin Strenge und Wiebke Birnbaum kam in einer Zeit von 8:57,79 min als 11. ins Ziel. Alle drei gehören noch dem jüngeren Jahrgang 2008 der U14 an.

Die erste Mannschaft von unserem Partnerverein VfB Hermsdorf mit Ayana Wollburg, Alissa Eisenberg und Nina Lüdtke belegten Platz 15 mit 9:10,26 und die vierte Mannschaft mit Carlotta Loewenthal, Kim Luezak (BSC Rehberge) und Liv Stresow kam in 9:10,34 min. zeitlich knapp hinter dem ersten LG NORD-Team ins Ziel.

Bei der weiblichen U20 kamen Cosima Scharf, Larissa Kelm und Livia Eisenberg in der 3x800m-Staffel als dritte mit einer Zeit von 8:41,43 min. ins Ziel. Sie konnten damit die Bronzemedaille anschließend in Empfang nehmen.

Zurück
Die 3x800m-Staffel der U14 mit Hannah Suhr, Hannah Bischoff, Lotta Edzards (v.l.n.r.) und Trainer Bernd Kunze (2. Reihe) (Copyright BK)