Aktuelle Termine des Ultrateams

Trainingslager

Sportzentrum Lindow

Termin Trainingslager 2019: 15.02.-17.02.2019

 

Wettkämpfe 2019

.... wird fortlaufend ergänzt

09.02.2019 Brockenchallenge (Martin W.)

16.02.2019 Leichhardt-Trail (Martin W.)

19.04.2019 Manchester to Liverpool M2L (Sascha, Bernd K., Annette, Martin R., Jörg, Silke...)

27.04.2019 Harzquerung (Martin W.)

28.04.2019 Darss-Marathon (Sascha)

30.03.2019 Störitzsee (Martin W., 100k) (Ullika, 50k)

15.04.-20.04.2019 Rennsteigetappenlauf (Ullika)

18.05.2019 Rennsteiglauf (Sascha, Martin W., Ullika)

14.-16.06.2019 Zugspitz-Ultratrail (Sascha, Martin W.)

15.06.2019 100 km Lüneburger Heide (Marie B., sucht noch eine(n) Staffelpartner(in) für 2x50 km)

06.07.2019 Thüringen-Ultra (Jörg und Silke; Staffel 2x50)

30.08.2019 UTMB (Martin W.)

29.09.2019 Berlin-Marathon (Sascha)

 

 

 

 

 

Berichte 2019

Das Ultrateam hat die Laufhalle in Senftenberg im Griff

Verschiedene Distanzen vom 25.01.2019-27.01.2019

Den Auftakt machten am 25.01.2019 die 100 km Läufer. Die Niederlausitzhalle in Senftenberg hat eine Länge von 250m und Steilkurven. Wer hier 100 km läuft, der muss mental richtig gut drauf sein. Wer sie dann in richtig guter Zeit läuft, der ist bereit zu großen Taten für das Ultrajahr.

Benjamin Brade scheint dazu bereit zu sein. Er überzeugte hier einmal mehr und verbesserte seinen eigenen Deutschen Rekord auf der Bahn, was zugegebenermaßen aber nicht so oft gelaufen wird. Seine Zeit ist aber auch insgesamt sehr gut, denn wir haben immerhin erst Januar. Da kann sich eine 7:55,30h mehr als sehen lassen.

Am Sonntag folgten dann die nächsten Ausrufezeichen in Sachen Ultralauf. Das erste setzte Almut Dressler (nach einer Babypause), die den 50 km-Ultralauf für sich mit 3:45,46h entschied. Hier stand der Deutsche Rekord vorher bei 4:10h, Almut hat ihn also quasi pulverisiert. Im Gesamtfeld wurde sie damit Dritte hinter den beiden ersten Herren. Einer davon war der Gesamtzweite Dirk Kiwus, der sich über 3:40,16h ebenfalls sehr freute und damit seine Altersklasse gewann.

Dieses Kunststück gelang auch Achim Dierkopf, der bereits in der M70 unterwegs ist und nach 5:45,05 das Ziel erreicht, erschöpft aber froh im Ziel zu sein.

Michael Brandt musste nach einer Verletzung erstmal wieder ins Laufen kommen aber die 50 km waren auch für ihn in 5:54h machbar.

Herzlichen Glückwunsch, für Euch hat damit das Ultrajahr gut begonnen.

Autorin: Silke Stutzke