13./14.1.2007: BBM Jugend A, Staffeln Männer, Frauen und Jugend B

Potsdam Luftschiffhafen: 6 Titel und 17 Medaillen am ersten Meisterschaftswochenende 2007

 

1. Tag: Meistertitel für Alexander Hudak, Nico Dieckmann, Aleksandra Maciejewska und Sophie Bela-Andela

 

Das Wochenende in Potsdam begann mit einigen erwarteten Meistertiteln. So löste Alexander Hudak seine Sache über 800m der MJA in 1:53,97min genauso souverän, wie Nico Dieckmann im Stabhochsprung der MJA mit 4,80m. Beide feierten ungefährdete Siege.

Bei den Schülerinnen A gab es dagegen einige doch etwas überraschende Erfolge, so gewann Aleksandra Maciejewska die 60m der W15 in 8,20s und auch Sina-Marissa Badalge hinterließ als Bronzemedaillengewinnerin in der W14 mit 8,23s einen glänzenden Eindruck. Im Kugelstoßen der W14 setzte sich Sophie Bela-Andela mit 11,19m bei der W14 deutlich durch und durfte sich über den Meistertitel freuen.

Auf dem Silberrang knapp am Titel vorbei lief Katharina Giese in der W14 über 800m in guten 2:25,05min.

 

Ergebnisauszug 1. Tag:

DisziplinNameLeistung und Platz
200m Mä EinlageSebastian Timme22,69s
 Philipp Baier22,82s
 David Vitzthum23,08s
 Jacob Claßen23,35s
800m MJAAlexander Hudak1:53,97s Meister
Stabhoch MJANico Dieckmann4,80m Meister
 Max Mausberg4,40m Bronze
 Timo Auer4,10m 8.
60m WJAMaxine Riewe8,37s
 Julia Hagenstein8,40s
 Mariama Jamanka8,55s pBL
 Anne Zülow8,64s pBL
200m WJAMariama Jamanka29,00s
800m WJAWenke Bruchmüller2:22,80min 5.
Weit WJAJulia Hagenstein5,25m 9.
 Anne Zülow4,66m 24.
Drei WJAJulia Hagenstein10,59m 4.
60m W15Aleksandra Maciejewska8,20s Meisterin
 Lilian Haist8,46s 6. (VL 8,44s)
Hoch W15Aleksandra Maciejewska1,40m 7.
Weit W15Lilian Haist4,80m 6.
800m W15Lara Schmitt2:37,33min Bronze
60m W14Sina Marissa Badalge8,23s Bronze
 Sophie Bela Andela8,52s 6. (VL 8,39s)
800m W14Katharina Giese2:25,05min Silber
 Alisa Scheinpflug2:33,58min 4.
Hoch W14Sophie Bela-Andela1,55min Silber
Kugel W14Sophie Bela-Andela11,19m Meisterin

  

  
2. Tag: Clean Sweep für die 3x1000m Männerstaffel der LG NORD und 300m-Meistertitel für Aleksandra Maciejewska

 

Auch der zweite Tag der Berliner Titelkämpfe bot Anlass zur Freude.

Aleksandra Maciejewska krönte ein sehr erfolgreiches Meisterschaftswochenende mit einem von vorne allein herausgelaufenen 300m-Sieg in 42,63s.

 

Den stimmungsvollen Höhepunkt der Veranstaltung boten aber einmal mehr die Mittelstreckler der Trainingsgruppe von Prof. Wolff. Es gelang ihnen erstmalig ein mannschaftlicher Clean-Sweep über die 3x1000m der Männer – kein einziger Platz auf dem Podest blieb für die anderen Vereine übrig. Dabei waren die drei Staffeln vom Trainer extra so ausgeglichen besetzt worden, dass zum einen der Rennausgang bis zum Schluss vollkommen offen war und zum anderen alle drei Staffeln die Deutsche Norm für die Meisterschaften in einem Monat in Sindelfingen schafften. Am Ende setzte sich die Formation Norbert Löwa, Merlin Rose und Franek Haschke in 7:21,61min knapp vor Falko Zauber, EM-Starter Carsten Schlangen und Kai-Markus Kirchner in 7:23,72min und Jonas Stifel, Neuzugang Franz Theimer (vormals LAC Quelle Führt-München) und Johannes Riewe in 7:26,03min durch.

 

Das geschlagene Hauptfeld folgte mit einem respektvollen Abstand von 10 Sekunden. Silber über 3000m der MJB erlief sich Neuzugang Marcel Grezschik (vormals SCC) in 9:03,06min, der damit auch die DJM-Norm für Sindelfingen erzielte. 800m-Meister Alexander Hudak ließ einen Tag nach dem seinem Titel auf der Mittelstrecke auch über 400m in 50,81s auf dem Bronzerang sein können aufblitzen. Allerdings begnügte er sich in einem taktischen Rennen diesmal seinen Lauf und nicht gleich den ganzen Wettbewerb zu gewinnen. Er zeigte dieses Wochenende aber eindrücklich, dass er sein Talent sowohl mütterlicher als auch väterlicherseits ererbt hat. Erst seit dem letzten Jahr gehört "Hudi" zur zwölfköpfigen Lauftruppe unter Trainer Prof. Wolff, den seine Wurzeln liegen eigentlich im Süddeutschen Raum, wo seine Eltern einstmals erfolgreiche Leichtathleten waren.

Seine Mutter Heide-Elke Gaugel war 1984 Olympia-Teilnehmerin und holte mit der 4x400-Meter-Staffel Bronze. Sein Vater Harald Hudak hält hinter Thomas Wessinghage (3:31,58 min) immer noch die zweitbeste deutsche 1.500-Meter-Zeit mit 3:31,96min.

 

Über einen guten dritten Rang konnte sich auch Lilian Haist bei ihrem Stabhochsprungdebüt mit 2,40m freuen. Ebenfalls den Bronzeplatz in der 4x200m-Staffel der WJB konnten Lilian Haist, Julia Hagenstein, Maxine Riewe und Aleksandra Maciejewska in 1:46,43 erzielen.

 

Wechselpech dagegen hatte die 4x200m-Staffel der Männer beim ersten Wechsel den Stab verlor und nun bei den norddeutschen Meisterschaften einen neuen Angriff auf die Norm machen muss.

 

Ergebnisauszug 2. Tag
 

DisziplinNameLeistung und Platz
3x1000m MännerNorbert Löwa, Merlin Rose, Franek Haschke7:21,61min Meister
 Falko Zauber, Carsten Schlangen, Kai-Markus Kirchner7:23,72min Silber
 Jonas Stifel, Franz Theimer, Johannes Riewe7:26,03min Bronze
400m MJAAlexander Hudak50,81s Bronze
60m Hü MJATimo Auer8,63s 4.
Weit MJATimo Auer6,41m 7.
60m Hü WJASophie Heinsch9,84s
 Wenke Bruchmüller9,90s
400m WJAWenke Bruchmüller60,85s 10.
4x200m WJBLilian Haist, Julia Hagenstein, Maxine Riewe, Aleksandra Maciejewska1:46,43min Bronze
 Anne Zülow, Mariama Jamanka, Julia Gottstein, Carolin Müller1:56,48min
 Anna-Jelena Schilling, Marisa Setiawan, Vanessa Boldt, Sabrina Neist1:57,39min
3000m MJBMarcel Grzeschik9:03,06min Silber
300m W15Aleksandra Maciejewska42,63s Meisterin
60m Hü W15Aleksandra Maciejewska9,64s 5.
Stab W15Lilian Haist2,40m Bronze
60m Hü W14Sophie Bela-Andela9,65s 5.
 Sina-Marissa Badalge9,83s 7. (VL 9,75s)